Dienstag, 18. November 2014

Lecker Bratkartoffeln für den Gastrolux Produkttest 2014, dazu Matjes mit Sauce

Wir haben immer noch jede Menge festkochender Kartoffeln aus eigener Ernte. Da koche ich öfter mal mehr als ich grad brauche und verwende die restlichen Kartoffeln für Bratkartoffeln, denn die werden nach einer kurzen Lagerzeit im Kühlschrank besonders gut.


Die Kartoffeln werden in Scheiben geschnitten und mit wenig Fett (ich nehme Margarine) bei hoher Hitze kross gebraten. Dann die Hitze etwas wegnehmen und die Kartoffeln auf eine Seite schieben, auf die andere Seite noch etwas Fett zugeben und eine gewürfelte Zwiebel zuerst getrennt etwas anschmelzen lassen. Wer mag, kann noch Schinkenwürfel oder geräucherten Tofu dazugeben.
Gewürzt habe ich mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß. Dann werden die Kartoffeln mit den Zwiebeln vermischt und noch kurz weitergebraten, aber vorsicht, die Zwiebeln brennen leicht an.

Die Kartoffeln aus der Gastrolux-Pfanne sind sehr kross geworden, hier hat mich die Pfanne überzeugt, zukünftig die Bratkartoffeln nur noch in dieser Pfanne zu braten. Und ich kann euch versichern, ich habe noch andere gute Pfannen, aber bei Bratkartoffeln hinken die jetzt doch hinterher.

Schnell noch Matjes und eine Hausfrauensauce dazu, für die Sauce einfach 2 EL Mayonnaise und 5 EL (lactosefreien) Joghurt vermischen, einen halben Apfel und eine Zwiebel würfeln, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken, fertig.
Guten Appetit :)

- Werbung -

Kommentare: