Montag, 17. Juni 2013

QuinoaPizza und Vorschau

Gestern abend habe ich in Melis bunter Studentenküche ein Rezept für einen Pizzaboden aus Quinoa gelesen und war sofort begeistert. Da ich Quinoa vorrätig hatte, weichte ich direkt 100g über Nacht ein. Am nächsten Mittag habe ich dann das Wasser abgeschüttet, 1 TL getrockneten Basilkum, 1 Prise Salz hinzugegeben und mit dem Pürierstab  bearbeitet. Es roch leicht muffig, das hat mich etwas irritiert. Aber dann habe ich den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Pizzablech gegeben und im Backofen gebacken. 15 Minuten wären wohl bei 180° Umluft okay (20 Minuten waren zu lang).

Danach habe ich den Boden mit einer schnell zusammengerührten Tomatensauce, geriebenem Gouda und Gemüse vom Vortrag belegt, nochmal 5 Minuten überbacken und das ist das Ergebnis

Der Boden ist wunderbar kross und schmeckt ziemlich lecker, das war bestimmt nicht meine letzte Pizza nach dem Rezept, danke Meli!

Kleine Vorschau:

Als nächstes werde ich euch die "Xunde Blitzgerichte" von Angelika Kirchmaier vorstellen

und vom tollen Überraschungspaket von Schnitzer berichten

Dienstag, 11. Juni 2013

Das tut mir gut: glutenfreie Kekse von Männl in Bio-Qualität

Durch eine Aktion bei Facebook wurde ich auf die Firma Männl aufmerksam. Ich besuchte den Shop und fühlte mich durch die das Symbol "handmade" sofort angesprochen. Dahinter steht das Versprechen, dass die Backwaren mit viel Liebe von Hand gefertigt werden. Ich bekam ein Testpaket und konnte mich nun selbst von den Produkten überzeugen

Die Bio Kekse Pur sehen sehr ansprechend aus. Sie bestehen aus kleinen Herzen. Sie sind handmade, glutenfrei, lactosefrei und vegan. Zudem schmecken sie ziemlich mürbe, lecker und ein klein wenig "gesund".

Bei dem Bio Gebäck Nougattaler handelt es sich um einen gefüllten Keks,

 der auch zuerst etwas mürbe schmeckt, dann aber der Geschmack in die Nougat-Schokoladenfüllung übergeht. Dieses Gebäck ist nicht so fein gemahlen wie die Bio Kekse Pur, es ist etwas gröber. Und natürlich auch handmade, glutenfrei.

Normalerweise steht einem im Sommer nicht so der Sinn nach Lebkuchen,

aber der Bio Lebkuchen Cranberry ist so schön weich und angenehm in der Konsistenz, dass man da schon mal eine Ausnahme machen kann. Er ist auch mit Schokolade überzogen, handmade, gluten- und lactosefrei.

Diese drei Produkte kann ich guten Gewissens für den erwachsenen Geschmack empfehlen. Grad auch für unterwegs, weil sie gut transportierbar sind. Durchgefallen ist bei mir leider das


Es enthält 5 Scheiben, handmade, gluten- und lactosefrei auf Buchweizenbasis. Ich hab mich so drauf gefreut, die sehr ansprechende Verpackung geöffnet und dann hatte ich einen sehr festen, fast schon harten, Block Brot in der Hand.  Da war mir schon klar, dass dieses Brot nicht meins ist. Ich habs dann probiert und es ist diese Art Brot, das im Mund immer mehr wird. Positiv sehe ich die lange Haltbarkeit, für Engpässe kann man es sich natürlich gut in den Vorratsschrank legen.

"Werbung"

Montag, 10. Juni 2013

Meine neue Keramikpfanne von den Postenprofis

Für meine glutenfreie Küche brauche ich mehr Pfannen als andere Haushalte, es gibt Pfannen, die ich nur für mich benutze und in die nur glutenfrei Dinge rein dürfen. Und als ich von den Postenprofis eine kleine Keramikpfanne zum Testen bekommen habe, hab ich sie sofort auf Herz und Nieren für die glutenfreie Nutzung geprüft.

Bei den Postenprofis gibt es aber nicht nur Keramikpfannen, auch Produkte von Aqua Clean, Genius und andere tolle Produkte (ich empfehle die Bambus-Kristall-Tücher zum Fensterputzen) kann man dort gut erwerben. Bei Fragen wird man schnell, freundlich und kompetent beraten, auch bei facebook.

Die Keramikpfanne besticht laut Händlerbeschreibung durch eine gute und solide Verarbeitung, sie ist für alle Herdarten geeignet. Man braucht theoretisch kein Fett mehr für die Zubereitung, es wird aber ein wenig Fett als Geschmacksträger empfohlen. Der Keramikbeschichtung ist bis 450Grad (!!!) hintzebeständig und leicht zu reinigen.

Mir gefällt die Handlichkeit der Pfanne, sie ist gut für den Singlehaushalt geeignet, leicht vom Gewicht her mit einem angenehmen Silikongriff. Der Boden hat eine Wabenstruktur. Aber entscheidend ist natürlich der Praxistest.

Fast täglich habe ich die Pfanne zum Aufrösten von Brot benutzt (der Toaster ist glutenhaltiges Brot gewöhnt und deshalb für mich tabu). Diese Aufgabe hat die Pfanne sehr gut erfüllt. Ich brauchte kein Fett, es ist nichts angebrannt oder gar verbrannt, das Brot fühlte sich getoastet an, alles wunderbar.


Aber auch das Braten ist in der Pfanne mit wenig Fett ist überhaupt kein Problem. Egal ob Tofu, Fleisch, Reis, Gemüse, Pfannkuchen oder Nudeln mit Rührei - diese Pfanne ist ein echter Alleskönner. Nach den Ei-Nudeln sah die  Pfanne so aus
Da war nichts angebackt. Ich brauchte lediglich ein Tuch von der Haushaltsrolle, hab die Pfanne kurz ausgewischt, abgekühlt und in den Schrank gestellt.

Sobald ich neue Pfannen brauche, werde ich sie sicherlich auch in größer kaufen, damit ich nicht nur die Single-Küche sondern auch für uns alle in den tollen neuen Keramik-Pfannen braten kann.

"Werbung"

Sonntag, 9. Juni 2013

Das kommt mir in die Tüte: glutenfrei mit Huttwiler

Seit ich mich glutenfrei ernähre, muss ich irgendwie ständig den Backofen putzen. Sonntags läuft es oft so ab, dass ich zuerst meine Brötchen aufbacke, dann kommen die von meinem Göttergatten in den Backofen und danach wird gereinigt. Abends kommt der Beste alle Ehemänner dann auf die Idee, nochmal Brot aufzubacken, weil es in unserem Halogen Oven ja auch so einfach, stromsparend und lecker ist. Und ich muss schon wieder den Backofen putzen.

Aus diesem Grund habe ich mich riesig über die Anfrage von Huttwiler gefreut, die eine völlig neue Produktserie herausgebracht hat: Glutenfreies in Tüten (würde ich es mal nennen). Damit kann ich meine gf-Brötchen zusammen mit den Normalos von meinem Glöttergatten in einem Backofen aufbacken, voll genial! Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie gern ich diesen Test zugesagt habe ;-)


Die Produkte werden tiefgekühlt versendet und ich habe sie auch direkt in mein Gefrierfach versenkt.

Aber wer steckt eigentlich hinter Huttwiler? Die JOWA AG ist in der Schweiz der führende Hersteller von Brot-, Back- und Teigwaren. Alle Produkte sind nicht nur glutenfrei, sondern auch lactose-, nuss und weizenfrei. Die glutenfreien Backwaren werden in backfesten Beuteln eingeschweißt, damit  jede Kontamination mit Gluten ausgeschlossen werden kann. Da sich der Beutel beim Backen aufbläht (wie ich es auch vom Bratschlauch kenne), konnte ich mit gutem Gefühl die Backwaren essen. Für mich war dieses Aufblähen  das Zeichen, dass der Backbeutel auch wirklich "dicht" ist.

Am besten hat mir das Ciabatta Rustica geschmeckt, deshalb stelle ich es hier ausführlicher vor.

So kam es bei mir tiefgekühlt an, sieht ja schon mal gut aus :)

Bei 190 Grad soll es 11 bis 13 Minuten gebacken werden, bei diesem Foto möchte ich euch zeigen, wie gut sich die Backtüte aufbläht. Somit hat man direkt die Kontrolle, dass die Backtüte auch wirklich "dicht" schließt.

Das fertige Brötchen. Es duftet lecker und macht Lust aufs Verspeisen, ist aber noch recht heiß.

Aufgeschnitten sieht es dann so aus, es hat eine krosse Kruste und ist innen weich. Geschmacklich für mich ein Volltreffer.

Zur Produktpalette gehören auch noch weitere Brote, Brötchen, Kuchen und Pasta.

Auch der Kakaokuchen wurde von mir im Beutel aufgebacken und schmeckt recht lecker, er hat genau die richtige Größe für eine Person.

Allerdings gibt es diese leckeren Sachen nicht in meiner Umgebung zu kaufen und das bedaure ich wirklich sehr.  Aber für Hotels, Pensionen, Cafés, Bäckereien, Campingplätze, Kantinen etc. kann ich die Produkte sehr empfehlen, vor allem auch, weil man sie eingefroren aufbewahrt und sie nicht so leicht verderben können.

Hier findet ihr die Verkaufsstellen

"Werbung"