Freitag, 15. März 2013

Mandelmus

Schon vor einiger Zeit habe ich bei Kochtrotz ein tolles Rezept zum Selbermachen von Mandelmus gefunden.

Am meisten reizte es mich, dass dieses Mandelmus komplett ohne Zusätze auskommt, vor allem auch ohne Zucker. Also versuchte ich es selbst. Zuerst wurden die Mandeln im kochend heißen Wasser von ihrer Haut befreit und für 20 bis 30 Minuten im Backofen geröstet.

Und danach in der Küchenmaschine gemahlen.

Mit dem Kochlöffel muss die Masse immer wieder runtergeschubst werden, weil die Messer die Mandeln beim Mahlen nach oben katapultieren.

Insgesamt habe ich ca. 1 Eßlöffel neutrales Öl hinzugefügt und öfter Mahlpausen gemacht (damit die Maschine nicht heißläuft). Mit viel Geduld, ungefähr zu dem Zeitpunkt wenn man denkt, dass es nie was wird, fängt die Masse an flüssig zu werden.

Mit neuer Motivation kann die Masse jetzt zu Mus gemahlen werden.
Und voilá - fertig!

Viel Spaß beim Nachmachen und vielen Dank an Kochtrotz für das tolle Rezept - dort bekommt ihr auch die genaue Anleitung :)

Kommentare:

  1. Ich habe vor kurzem auch Mandelmus, Cashewmus, und Erdnussbutter gemacht. Zum Glück haben meine Eltern einen Thermomix, damit geht das eindeutig schneller. Mit dem Standmixer aus meiner Wohnung hätte ich ewig gebraucht und damit auch noch sicherlich meine Nachbarn gestört. ;)
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit einem Thermomix liebäugel ich schon seit vielen Jahren, aber ich sah bislang nicht den Nutzen im Verhältnis zum Preis, jedoch ist das schon ein tolles Teil! Mit meinen Nachbarn lebe ich in gegenseitiger To(l)leranz (Achtung Wortspiel), von daher passt das schon.

      Und meine Überlegung, ob man wohl auch NussMus machen kann, hast du schon beantwortet, bevor ich die Frage stellen konnte, danke :)

      LG Anke

      Löschen