Montag, 18. Februar 2013

Glutenfreie Pasta-Fertiggerichte von Schneekoppe

Fertiggerichte werden immer beliebter, da sie praktisch sind und schnell zum Erfolg, der fertigen warmen Mahlzeit, führen. Von der Firma Schneekoppe gibt es neue glutenfreie Fertiggerichte: Pasta mit Pilzcreme, Pasta mit Tomate-Basilikum und Pasta Zucchini-Käse. An sich bin ich ja nicht der typische Fertiggericht-Kocher, aber ich habe mich an der Pasta Tomate-Basilikum versucht. Über die anderen beiden Packungen hat sich meine Co-Autorin Svenja gefreut und ihre Erfahrung einfließen lassen.

Die Produkte von Schneekoppe sind aus ausgesuchten hochwertigen Rohstoffen, die schonend verarbeitet werden. Auf Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, künstliche Aromen und Farbstoffe wird  verzichtet. Schneekoppe legt viel Wert auf guten Geschmack, um auch hier höchsten Ansprüchen zu genügen.

Ich war sehr gespannt, denn ich liebe den Geschmack von Tomate und Basilikum.
Das Fertiggericht besteht aus einer einzelnen Tüte mit trockener Fertigmischung und die Zubereitung ist ganz einfach: der Beutelinhalt wird mit dem Schneebesen in 1/2 Liter kaltes Wasser eingerührt und unter Rühren aufgekocht.
Ohne Deckel dann ca. 10 Minuten unter gelegentlichem Umrühren bis zur gewünschten Sämigkeit köcheln lassen. Ich persönlich habe mich an der Pasta orientiert und als die Nudeln gar waren, direkt das Gericht vom Herd genommen und auf einen Teller gegeben.
Geschmacklich fand ich es ganz okay, aber die Tomaten-Basilikum-Sauce war mir persönlich zu dick und ich konnte auch kaum Basilikum herausschmecken. Aber ich gebe es zu: ich bin nicht der typische Fertiggericht-Konsument und stelle mir Fertiggerichte allenfalls für Notsituationen wie Krankheit ins Regal. Deshalb war mir die Meinung von Svenja hier auch sehr wichtig.

Hier Svenjas Eindruck zur Pasta Pilz-Creme:
"Die angegebene Zubereitung kommt genau hin: Kurz in kaltem Wasser aufkochen lassen (dabei viel rühren) und dann für 10 Minuten vor sich hin köcheln lassen, wobei ich die Herdplatte auf ganz niedrige Stufe gestellt habe und relativ häufig rühren musste, damit es nicht ansetzt.
Nach 10 Minuten sind die Nudeln gar und die Soße ist sehr cremig. Wenn man noch länger wartet (sich z.B. nach der ersten Schüssel Nachschlag holt), ist die Soße sehr gut in die Nudeln eingezogen, so dass man nicht mehr so viel zum Löffeln hat.
Geschmacklich ist das Erlebnis eben das eines Fertiggerichts und hält mit  einer selbstgekochten Variante nicht ganz mit. Für meinen Geschmack war es ganz leicht säuerlich und etwas zu salzig. Eben so, wie es meist bei Fertiggerichten ist ;) Das sind aber nur leichte Noten und der eigentliche Geschmack ist gut.
Die Konsistenz ist perfekt, die Nudeln werden wirklich gar und die Soße ist sahnig-cremig. Und es macht sehr satt!
Insgesamt ein Produkt, welches ich bei Zeitmangel immer wieder gerne einsetzen würde. Ich bin froh, dass Gerichte der schnellen Art auch endlich in die glutenfreie Küche einziehen.
Es gibt auch noch eine Variante mit Zucchini-Käse, welche ich auch probiert habe. Diese habe ich allerdings so, wie es gedacht ist, schnell zwischen zwei Terminen gegessen und aus diesem Grund nicht so genau auf den Geschmack geachtet, so dass ich euch nichts Genaueres mitteilen kann. Außer: Ich fands lecker und war glücklich über die schnelle Zubereitung."

Danke liebes Schneekoppe-Team für diesen Test, sicherlich habt ihr nicht nur Svenja als Kunden gewonnen. Klasse finde ich dieses Fertiggericht auch für Freunde und Familienangehörige, die unkompliziert glutenfrei für ihren glutenfrei-essenden Besuch kochen wollen. Eine Packung kostet 2,99€ und mit Salatbeilage reicht es für zwei Personen.

 Alle drei Gerichte sind auch lactosefrei!

"Werbung"

Kommentare:

  1. Hm, ein Freund von Fertiggerichten bin ich auch nicht, aber wie Svenja schreibt seh ich es auch: Wenn es zur Oma oder zur Freundin geht ist es bestimmt eine sichere Variante und hilft den verunsicherten Freunden und Verwandten dabei, glutenfreie Versorgung zu gewährleisten...

    Aber für den Alltag bei uns ists nix-ich koche lieber richtig =)

    Danke fürs Testen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Roxanne, das Statement von Svenja ist in Anführungsstrichen und der letzte Absatz ist wieder von mir *zwinker*, aber in der Sache gebe ich dir völlig Recht, denn oftmals sind Verwandte und Bekannte mit der Situation überfordert und da geben Fertiggerichte wirklich Sicherheit.
      LG Anke

      Löschen