Freitag, 31. August 2012

Voll verkauft!

Ab und zu passiert es noch... und hinterher ärger ich mich dann, dass ich nicht besser aufgepasst habe. Diesmal ist ohne gründliche Prüfung ein Dreierpack Grillgewürz im Einkaufswagen gelandet, optisch finde ich es auch sehr ansprechend
aber bei näherem Hinsehen enthalten alle drei Produkte Weizenmehl. Auf meine Nachfrage beim Hersteller wurde mir mitgeteilt, dass dies an den enthaltenen Röstzwiebeln liegt.

Und ärgern, ärgern, ärgern :-(

Sonntag, 26. August 2012

Pflaumenkuchen

Ca. 750g Pflaumen waschen, entsteinen und vierteln. Für den Teig habe ich Mix C - Kuchen & Kekse - von Schär genommen und das Rezept von der Packung (Rührkuchen)
Der Rührteig wird auf ein gefettetes Backblech gegeben und mit den Pflaumen belegt. Dann in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen geschoben und ca. 30 Minuten gebacken.
Ein paar Stücke werde ich einfrieren, dann kann ich mir auch mal spontan ein Stück Pflaumenkuchen genehmigen.


Samstag, 25. August 2012

Cordon Bleu

Viel zu lang hab ich drauf verzichtet und nun spontan beschlossen, es einfach mal selbst zu probieren.
Dafür habe ich dicke Putenschnitzel genommen  und seitlich eine Tasche in das Fleisch geschnitten. Dann mit Salz, Pfeffer, Paprika gewürzt und die Tasche mit je einer Scheibe Schinken und Käse gefüllt. Es sollte nichts rausgucken, falls was übrig ist lieber reindrücken oder abschneiden.

Danach wird das Fleisch zuerst in einer glutenfreien Mehlmischung gewendet, dann in verquirltem Ei und danach in glutenfreiem Paniermehl. Ich habe Öl mit Margarine in der Pfanne zum Braten gemischt und zuerst das Fleisch heiß angebraten, dann aber runter geschaltet und ziehen gelassen, damit es auch durchgart.

Was soll ich sagen - ich hätte mich reinsetzen können. Der Aufwand lohnt sich wirklich. Dazu gab es aus eigener Ernte "Himmel und Erde" mit Rote Beete Salat. Der Himmel steht für Äpfel - Apfelmus und die Erde für Kartoffeln - Kartoffelbrei
Rote Beete Salat: Rote Beete garkochen, in Scheiben schneiden. Eine Zwiebel dazu schneiden und mit einer Essig-Öl-Vinaigrette vermengen.


Zucchinipfannkuchen

Schnell aufgeschrieben und schnell gemacht:


Für eine Person:
1 Ei mit
100ml (Soja-)Milch und
100ml Wasser verrühren, dann
80g glutenfreie Mehlmischung (ich hatte Mantler) hinzugeben, verrühren, kurz quellen lassen.
1 geriebene Zucchini, Salz, Pfeffer hinzugeben, verrühren und in einer heißen Pfanne ausbacken.

Dazu schmeckt mir persönlich Kräuterquark, aber auch "ohne alles". Da ich sie auch kalt mag, eignen sie sich zum Mitnehmen, einfach mal ausprobieren.


Dienstag, 21. August 2012

Pizza mit Thunfisch und Ziegenkäse

Ich liebe Pizza und habe einen weiteren glutenfreien Versuch gestartet. Diesmal musste eine Rezept von Mantler dran glauben: Pizzateig.

Pizza mit Ziegenkäse

Die Mehlmischung habe ich gesiebt, damit sie lockerer wird, ansonsten habe ich alles genau nach Anweisung gemacht. Die Menge reichte für ein Backblech und eine zusätzliche "Herzform". Der größte Teil des Teiges würde auf dem Backblech ausgerollt, die Dose gehackte Tomaten auf den Teig aufgeteilt und mit Thunfisch und frisch geriebenem Gouda belegt. Da ich das Backblech und die Herzform gebacken habe, wurde der Backofen auf "Umluft" und 175°C angestellt, sowie die Backzeit um 5 Minuten verlängert.
Es hat Göga und mir gut geschmeckt, der Teig ist locker und angenehm aufgegangen. Ich konnte auch ein paar Portionen einfrieren, da wir zu zweit natürlich nicht alles aufessen konnten.

Hier könnt ihr euch ein Rezeptbuch von Mantler zuschicken lassen :)

Samstag, 18. August 2012

Grillspieße

Grillspieße finde ich total praktisch, weil sie so individuell und kreativ gestaltet werden können. Wir spießen so ziemlich alles was uns einfällt: Wurst, Fleisch, Gemüse, Obst, Tofu.

Hier habe ich beispielsweise die kleinen Gartenkartoffeln ca. 10 Minuten vorgekocht und dann zum Spießen verwendet.
Auf der linken Seite sind die Kartoffeln kombiniert mit Paprka und Tofu. Der Tofu wurde mit Hähnchengewürz und Öl mariniert und somit sind die Spieße vegan ohne allzu "gesund" zu schmecken. Rechts für Fleischesser wurden die Kartoffeln mit Zwiebeln und Bratwurststückchen aufgespießt und in der Mitte ist ein Spieß zum Probieren mit Tofu und Bratwurst.

Wer keine Metallspieße hat, kann auch Schaschlikspieße aus Holz verwenden, diese sollten aber vor dem Spießen gewässert werden -> zumindest, wenn man auf Holzkohle grillt ;)
Herrenspieß :D

und Damengrillteller :D


Freitag, 17. August 2012

Schneller fettarmer Spaghettisalat

Den Salat habe ich grad als Beilage zum Grillen fertig gestellt.
150g Spaghetti nach Anleitung und Geschmack garen, in eine Schüssel füllen und klein schneiden.
1/2 Tasse sehr würzige Gemüsebrühe mit 1/2 Packung Soja Cuisine vermengen und über die Spaghetti geben. Die Sauce zieht mit der Zeit in die Nudeln ein. Dann noch
einige Tomaten putzen, die Kerne entfernen, den Rest klein schneiden und hinzu geben.
Eventuell nachwürzen. Leider hatte ich kein Schnittlauch zur Hand, das passt bestimmt noch gut dazu.

Die Menge reicht für zwei Personen als Beilage oder für eine Person als Mahlzeit. Der Salat schmeckt warm und kalt.

Mittwoch, 8. August 2012

Pasta Fertiggerichte von Semper

Der führende Experte Semper für glutenfreie Produkte in Schweden bietet seit über 20 Jahren durch intensive Forschung und Entwicklung ein vielfältiges Produktsortiment. Völlig neu sind die glutenfreien Pasta-Fertiggerichte für den schnellen Alltag und wir haben sie probiert.

Und das steckt drin: Fusilli Funghi mit cremiger Sahnesauce, aromatischen Pilzen und spiralförmigen Fusilli und Penne Carbonara in dem leckeren Zusammenspiel aus Nudeln mit Speck, Ei und Sahne - lecker wie herkommliche Lebensmittel, nur eben glutenfrei.

Tüte aufreißen, und entweder auf dem Herd oder in der Mikrowelle unter Zugabe von Wasser ca. 10 Minuten garen. Ich habe die Penne Carbonara auf dem Herd gekocht und so sieht das Ergebnis mit etwas geriebenem Parmesan (nicht in der Tüte enthalten) aus:

Mein Geschmackstest fiel leider nicht so gut aus, da in dem Produkt Hefeextrakt verwendet wird und ich darauf sehr reagiere. Als erstes empfinde ich Speisen mit Hefeextrakt grundsätzlich überwürzt (das mag daran liegen, dass ich nur sehr selten mit Hefeextrakt in Berührung komme) und zum zweiten weiß ich dann nie, wann ich satt bin, jegliches Sättigungsgefühl wird ausgeschaltet. So aß ich also den Teller leer und hatte den Gedanken: und was esse ich jetzt?

Für eine zweite Meinung bat ich dann meine Co-Autorin um ihr Urteil und sie sah es ganz anders:

"Fusili Funghi von Semper – ein wirklich hochwertiges, glutenfreies und schnelles Gericht

Aus Schweden kommen derzeit ja häufiger Innovationen in Sachen glutenfreier Kost, besonders gewinnbringend halte ich dieses schnelle Nudelgericht von Semper. Glutenfreies Kochen ist normalerweise immer mit einem Mehraufwand von Zeit verbunden, da es bisher schlichtweg keine wirklich nennenswerten Fast-Food-Produkte gab. Dieses ist in diesem Sinne das erste, mir bekannte Produkt dieser Sparte.
Semper empfiehlt die Zubereitung auf zwei unterschiedliche Weisen: Im Kochtopf und in der Mikrowelle. Beides dauert 10 Minuten, ich habe es klassisch mit dem Kochtopf versucht.
Man gibt 350ml Wasser in den Topf und rührt das Produkt ein. Hier fällt bereits ein hochwertiger Inhalt auf: Neben vielen Nudeln sind auch wirklich viele, erkennbare Pilze dabei, deren Geruch steigt sofort in die Nase. Außerdem findet man viele Kräuter.
Beim Kochen muss anfangs wirklich die ganze Zeit gerührt werden, das Gericht dickt schnell an und sieht jetzt schon aus, wie auf dem Foto der Packung (wo gibt es sowas noch?).
Nach einigen Minuten stellte ich die Hitze auf eine niedrige Stufe, Umrühren wurde  seltener nötig.
Wie angegeben, war das Nudelgericht nach 10 Minuten kochen fertig: Die Soße eingedickt und die Nudeln gar.
Es reicht genau für eine Schale, also für eine Person und das Beste ist: Es schmeckt wirklich lecker! Nicht zu viel und nicht zu wenig Salz, die Spirelli sind toll und der Pilzgeschmack ausgeprägt.
Wirklich eine gelungene Neuheit, endlich kann man auch als Gluten-Intolerante unter Zeitdruck etwas Leckeres, Warmes essen. Auch unheimlich praktisch, wenn man mal verreist, übers Wochenende zu Freunden fährt oder auf ein Festival."

"Werbung"