Samstag, 5. Mai 2012

Fruchtschnitte - learning by doing

Diesmal habe ich mich an einen glutenfreien Biskuit rangewagt.
 Dafür wurden
5 Eiweiß mit
1 Prise Salz in einer hohen Schüssel steif geschlagen. In einer weiteren Schüssel wurden
5 Eigelb mit
5 EL heißem Wasser verrührt und  mit
150g Zucker und
1 Vanillezucker hellgelb geschlagen. Der Einschnee kam drauf und dann wurden
125g Mehl (Schär) und
1/4 Packung Backpulver drüber gesiebt und mit einem Teigschaber schnell untergehoben (keinen Mixer nehmen!), in die Backform verbracht und bei 175°C ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken.

Nach dem Abkühlen kann der Biskuitteig längst geteilt werden.  Eine Hälfte habe ich zur weiteren Verarbeitung wieder in die Backform gelegt, die andere Hälfte auf einem Brett in den Tiefkühler gegeben. Wenn die zweite Hälfte im TK steif gefroren ist, werde ich sie vom Brett nehmen, in eine Tüte geben und weiter frieren lassen.

Für die Fruchtfüllung habe ich
0,33l Orangensaft mit
2 EL Zucker und
1 Packung Dr. Oetker Original Sahne aufgekocht. Etwas abkühlen lassen, dann mit
1 Naturjoghurt (150g) verrühren und auf den Biskuitboden verteilen,
500g Erdbeeren drauf verteilen und in den Kühlschrank stellen.

1Packung Tortenguß klar nach Anweisung mit
2 EL Zucker zubereiten und auf den Kuchen geben. Im Kühlschrank 3 bis 4 Stunden stehen und abkühlen lassen.
 Wir konnten es natürlich nicht abwarten und haben den Kuchen zu früh angeschnitten *grins*

MERKE: 
Eigenheiten zu "glutenfrei": der Teig zieht sich nach dem Backen mehr zusammen als herkömmlicher Teig und zwar sowohl in der Höhe als auch in der Breite. Deshalb empfiehlt es sich hier, eine runde Backform zu verwenden und später einen Tortenring. Ich habe dies jetzt durch Erfahrung gelernt und mein Kuchen sah an den Ecken so aus


Kommentare:

  1. Egal, nächstes Mal weißt Du Bescheid :-) Hauptsache hat geschmeckt und es sieht wirklich gut aus :-)

    AntwortenLöschen
  2. Deshalb schreibe ich es mir ja auf, sonst würde ich es bis zum nächsten Mal glatt vergessen! Normalerweise kommen bei mir glutenhaltige Kuchen in die runde Form und wenn etwas ecktig ist, dann ist es glutenfrei. Sehr praktisch auch zum Einfrieren, ich erkenne es so auf den ersten Blick ;)

    AntwortenLöschen