Montag, 28. Mai 2012

Wurst-Käse-Salat



200g Arla Natura
200g Fleischwurst
200g Gewürzgurke klein schneiden
Marinade:
5 EL Öl
2,5 EL Essig
0,5 TL Senf, Salz Pfeffer gut vermischen, am besten mit dem Schneebesen, und unterheben.
Dieses Rezept habe ich im Rahmen des Arla-Natura-Tests der Erdbeerlounge entwickelt und es schmeckt besonders gut zu Pellkartoffeln oder Brot.
Arla Natura ist gluten- und lactosefrei

Amerikaner

Mal eben schnell Amerikaner backen


abgewandelt und lactosefrei:

100g Zucker und
1 Vanillezucker mit
3 Eiern schaumig schlagen,
100g weiche Margarine dazugeben und
200g  helle Mehlmischung und
1 Vanillepuddingpulver,
1 TL Backpulver sowie
50ml Sojacuisine mit
75ml Wasser aufgießen, sodass 125ml entstehen und dazugeben, alles gut verrühren.

Mit einem Eßlöffel aufs Backblech geben, bei mir waren es 15 Häufchen, verteilt auf zwei Backbleche. Im vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft beide Bleche auf einmal 12 Minuten backen, auf einem Rost auskühlen lassen. Normalerweise kommt jetzt noch ein Zucker- oder Schokoguß darauf, aber - ihr ahnt es sicher schon - nicht bei mir *lach*

Leider sehen sie eher aus wie Fladen, vermutlich sind 100ml Flüssigkeit auch genug :)

Sonntag, 27. Mai 2012

Fisch im Gemüsebett - AnglerRezept

Gestern wurde ich von einem Nachbarn auf ein Foto angesprochen, das ich vor langer Zeit mal ins Internet gestellt habe und welches Rezept wohl dahinter stecken würde? Ich vermute mal, dass es sich um ein Foto dieser Serie gehandelt hat
Und so ein richtiges Rezept gibt es dafür eigentlich nicht. Ich habe einfach Paprika, Tomaten, Zucchini, Gurke und Kartoffeln gewaschen, in mundgerechte Stücke geschnitten und mit Salz, Pfeffer, Paprikagewürz, Rosmarin und Öl vermischt. Alles auf ein tiefes Backblech geben.
Die Fische werden natürlich ausgenommen, gewaschen, gesalzen und gepfeffert.Danach kommen sie im Ganzen auf das Gemüsebett.
Das Backblech wird für 30 bis 45 Minuten bei 160° Umluft in den Backofen geschoben (180° Ober- und Unterhitze). Wenn die Augen der Fische milchig sind, ist der Fisch fertig und das Gemüse normalerweise auch :-)

Guten Appetit!


Samstag, 26. Mai 2012

Ganz schneller Erdbeerkuchen

Man nehme die zweite Hälfte des Tortenbodens von diesem Rezept aus der Truhe :-)

Dann musste ich nur kurz ein Pfund Erdbeeren waschen und schneiden, den Tortenboden mit einem Tortenring rund ausstechen, mit den Erdbeeren füllen und mit Tortenguß (nach Anweisung hergestellt) bestreichen.

Nach einer kurzen Rast im Kühlschrank wurde mir der Erdbeerkuchen aus den Händen gerissen und ich habe es grad noch geschafft, ein Foto von meinem Stück zu machen. Es lohnt sich wirklich, einen selbstgemachten Tortenboden auf Vorrat liegen zu haben, denn gekauft zahlt man ja teilweise utopische Preise. Ich glaub, ich muss mir mal ausrechnen, was die selbstgebackenen Produkte für einen Warenwert haben.


Dienstag, 22. Mai 2012

Tomate-Mozzarella-Muffin

Mal eben schnell runtertippen, damit es nicht verloren geht:

110g "Mehl" von Schär
100g HM "Mehlmix Plus"
1/2 Backpulver in einer Schüssel vermischen.

In einer zweiten Schüssel
150g eingelegte Tomaten (Antipasti) in kleine Stücke geschnitten,
75ml Öl
300g Naturjoghurt
2 Eier
Salz, Pfeffer -> mit dem Schneebesen vermischen, dann die Zutaten aus der ersten Schüssel drüber geben und mit einem Kochlöffel grob vermengen. In die gefettete Muffinform geben, ich habe hier die Jumboform für sechs große Muffins genommen, die Menge reicht aber genauso für die 12er Form mit den normalgroßen Muffins.

Eine Kugel Mozzarella in 6 (bzw. 12 Teile) schneiden und bei jeden Muffin ein Stück in die Mitte drücken.

Da ich am liebsten mit Umluft backe, habe ich 160° eingestellt (vorgeheizt) und nach 20 Minuten waren die Muffins fertig.

Montag, 21. Mai 2012

Saftbrot

Ursprünglich komme ich aus der Vollkorn-Ecke. Ich habe mit frisch gemahlenem Weizen, Dinkel, Roggen etc. selbst gebacken und mein Lieblingsbrot vom Bäcker hieß "Roggensaftbrot". Oft bin ich sowohl am Geschmack als auch an der Konsistenz von glutenfreiem Brot verzweifelt und hätte jedes Mal heulen können, wenn ich am "normalen" Bäcker vorbei musste.

Vor einiger Zeit machte meine Tochter mich auf eine neue Mehlmischung aufmerksam, die sie schon erfolgreich probiert hatte: Mix it! Dunkel von Glutano. Und bei all meiner Skepsis habe ich heute selbst damit gebacken.

Mein Rezept für den Brotbackautomaten:
  • 500g Mix it! Dunkel, 
  • 7 g Olivenöl, 
  • 10 g Trockenhefe (entspricht 1 1/2 Packungen), 
  • 630ml Apfelsaft, 
  • 1 TL Salz, 
  • 2 grob geraspelte (oder sehr klein geschnittene) Möhren. 
Basisprogramm.

Ich war sehr überrascht, dieses Brot hätte ich weder geschmacklich noch von der Konsistenz her als glutenfrei eingeschätzt. Und es schmeckt mir persönlich megalecker, beim nächsten Backen werde ich anstelle der Möhren dann Sonnenblumenkerne verwenden.

Die geraspelten Möhren oder Äpfel nehme ich bei glutenfreiem Brot immer wegen der Frische und damit es nicht ganz so langweilig schmeckt und die braucht dieses Brot nicht :)

Samstag, 5. Mai 2012

Fruchtschnitte - learning by doing

Diesmal habe ich mich an einen glutenfreien Biskuit rangewagt.
 Dafür wurden
5 Eiweiß mit
1 Prise Salz in einer hohen Schüssel steif geschlagen. In einer weiteren Schüssel wurden
5 Eigelb mit
5 EL heißem Wasser verrührt und  mit
150g Zucker und
1 Vanillezucker hellgelb geschlagen. Der Einschnee kam drauf und dann wurden
125g Mehl (Schär) und
1/4 Packung Backpulver drüber gesiebt und mit einem Teigschaber schnell untergehoben (keinen Mixer nehmen!), in die Backform verbracht und bei 175°C ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken.

Nach dem Abkühlen kann der Biskuitteig längst geteilt werden.  Eine Hälfte habe ich zur weiteren Verarbeitung wieder in die Backform gelegt, die andere Hälfte auf einem Brett in den Tiefkühler gegeben. Wenn die zweite Hälfte im TK steif gefroren ist, werde ich sie vom Brett nehmen, in eine Tüte geben und weiter frieren lassen.

Für die Fruchtfüllung habe ich
0,33l Orangensaft mit
2 EL Zucker und
1 Packung Dr. Oetker Original Sahne aufgekocht. Etwas abkühlen lassen, dann mit
1 Naturjoghurt (150g) verrühren und auf den Biskuitboden verteilen,
500g Erdbeeren drauf verteilen und in den Kühlschrank stellen.

1Packung Tortenguß klar nach Anweisung mit
2 EL Zucker zubereiten und auf den Kuchen geben. Im Kühlschrank 3 bis 4 Stunden stehen und abkühlen lassen.
 Wir konnten es natürlich nicht abwarten und haben den Kuchen zu früh angeschnitten *grins*

MERKE: 
Eigenheiten zu "glutenfrei": der Teig zieht sich nach dem Backen mehr zusammen als herkömmlicher Teig und zwar sowohl in der Höhe als auch in der Breite. Deshalb empfiehlt es sich hier, eine runde Backform zu verwenden und später einen Tortenring. Ich habe dies jetzt durch Erfahrung gelernt und mein Kuchen sah an den Ecken so aus